• Facebook
  • Pinterest
  • Instagram

© 2013 by brubaker design / all rights reserved

BOP bruppacher office project realisiert eine Vielzahl von Projekten mit verschiedensten Anforderungen und Herausforderungen. Hier zwei interessante Arbeitsbeispiele aus unserem Portfolio:

BBL Bundesamt für Bauten und Logistik
Umzugsmanagement FUB
( VBS )

Aufgabe:

Der Flächenbedarf in den bestehenden Räumlichkeiten des FUB musste nach den mittelfristigen Bedürfnissen des Nutzers überprüft werden und nach dem Büro-Standard des Bundes neu verteilt werden. Anhand des neuen Organigramms und des neuen mittelfristigen Personalbestands wurden die Flächen neu zugeteilt. Gleichzeitig wurde die Möblierung dem BBL-Standard angepasst.

 

Ziele:

Das Umzugsmanagement sollte nach Terminplan und mit den vorgegebenen Bedürfnissen umgesetzt werden. Da die Verscheibungen in bestehenden Flächen vorgenommen wurden, war es wichtig möglichst geringe Ausfallzeiten zu generieren und eine möglichst optimale Rochadenplanung zu erstellen. Ziel war es auch nach Möglichkeit Fläche zu sparen, und somit hinzugemietete Flächen abgeben zu können und so Kosten zu sparen. 

 

Umsetzung:

Die Umsetzung verlief von der Bedürfniserfassung, über die Inventaraufnahme des bestehenden Mobiliars, bis hin zur Detailplanung und Begleitung der Umzüge problemlos. Alle Ziele wurden sowohl terminlich wie auch kostenmäßig erreicht, so dass die FUB ihren zusätzlichen Personalbedarf in den nächsten paar Jahren in den bestehenden Flächen realisieren kann. 

Steuerverwaltung Kanton BE
"New APK" Neues Arbeitsplatzkonzept, Umzugsmanagement

 

Aufgabe:

Das Mobiliar bleibt weitgehend gleich. Anpassungen können im Rahmen des aktuellen Mobiliarbudgets diskutiert werden. Kantonale Vorgaben (z.B. bezüglich Arbeitsplatzgrösse usw.) sind einzuhalten. Mitarbeitende sollen ihre Meinung kundtun können und sich in die Entscheidungsprozesse einbezogen fühlen. Ein guter Informations- und Kommunikationsfluss ist zu allen Zeiten aufrechtzuerhalten. Es sollen möglichst wenig Mitarbeitende verschoben werden. Es sollte aber mit einer Betroffenheit von ca. 300 Arbeitsplätzen/Mitarbeitenden gerechnet werden.

 

Ziele:

Gesamtkonzeption für Raumplanung Brünnenstrasse 66 ist erstellt, damit die zusätzlichen Raumbedürfnisse abgedeckt werden können. Die einzelnen Organisationseinheiten haben genügend Platz und sind räumlich konzentriert. Infolge der generellen Verdichtung der Arbeitsplätze und zunehmenden Home-Office Möglichkeiten sollen auch moderne Arbeitsformen wie Shared-Desks möglich werden.

 

Umsetzung:

Die Umsetzung verlief von der Bedürfniserfassung, über die Inventaraufnahme des bestehenden Mobiliars, bis hin zur Detailplanung und Begleitung der Umzüge problemlos. Alle Ziele wurden sowohl terminlich wie auch kostenmäßig erreicht, so dass die SV ihren zusätzlichen Personalbedarf in den nächsten paar Jahren in den bestehenden Flächen realisieren kann.

REALISIERTE PROJEKTE